Sie sind hier:  AusbildungStartseite

Willkommen...

...im Fachbereich Ausbildung des Studieninstitutes Westfalen-Lippe.

Wir sind eine große, traditionsreiche Berufsbildungsstätte für Beschäftige der Kommunalverwaltungen und zuständig für deren Berufsausbildung und berufliche Weiterbildung an den Standorten Bielefeld und Münster.

Getragen von den Kreisen und einigen Städten aus Ostwestfalen-Lippe, dem Münsterland und vom Landschaftsverband Westfalen-Lippe liegt unsere Stärke in der Praxisnähe unserer Aus- und Weiterbildung und unserer Nähe zu den Verwaltungen.

In modern eingerichteten Unterrichtsräumen schaffen wir eine Lernatmosphäre, die eine Qualifizierung des Personals im Sinne von Bürgernähe und Fachkompetenz optimal unterstützt.

Schauen Sie sich bei uns um!

Bürgerbefragung im Fach „Kommunale Einnahmen“

  • Welche Steuern zahlen Sie?
  • Können Sie sich vorstellen, warum der Staat Steuern erhebt?
  • Wenn Sie eine Steuer einführen dürften, welche wäre das?

Diese Fragen wurden Münsteraner Bürgerinnen und Bürgern im Rahmen einer Befragung des Lehrgangs VL I 34 MS im Fach „Kommunale Einnahmen“ gestellt. Tapfer trotzten die Lehrgangsteilnehmenden den kühlen Temperaturen und machten sich auf den Weg in Richtung Innenstadt. Die Antworten der Bürgerinnen und Bürger wurden notiert und im Anschluss an die Befragung innerhalb des Unterrichts diskutiert.

Jens Brökelmann, Dozent für das Fach „Kommunale Einnahmen“, ist Jahr für Jahr begeistert von den verschiedenen Denkanstößen der Bevölkerung: „Die damalige Idee hinter der Befragung war, bei den Lehrgangsteilnehmenden ein Bewusstsein dafür zu schaffen, wo wir in der Praxis mit Steuerabgaben konfrontiert werden. Da bot es sich an, direkt die Steuerzahlenden zu fragen.“

Mittlerweile seien die Vorschläge für eigene Steuern allerdings derart kreativ, dass das Unterrichtskonzept erweitert wurde: Im Rahmen einer simulierten Ratssitzung setzten sich die Lehrgangsteilnehmenden als fiktive Fraktionen für Vorschläge ein, die sie für besonders gelungen hielten. Die Entscheidung, welche der Steuerneuschöpfungen sich letztlich durchsetzt, oblag dann dem kurzfristig ernannten „Stadtoberhaupt“ aus dem Lehrgang.

Im konkreten Fall des Kurses VL I 34 MS forderten die Fraktionen etwa die Einführung einer „E-Liquid-Steuer“ (später zum Gewinner gekürt), einer „Smartphone-Steuer“, einer „Billigfleisch-Steuer“ oder einer „Kippen-Wegwerf-Steuer“. Letztendlich waren sich jedoch alle einig, dass man in der realen Praxis zunächst Steuern reduzieren sollte, bevor man sich neue ausdenkt.

Digitale Klasse ist gestartet

Mit großer Begeisterung ist Anfang September der Lehrgang B 19 MS 1 als erste digitale Klasse am Studieninstitut in Münster gestartet. Nach der Übergabe der iPads an alle Teilnehmenden stand im Mittelpunkt des ersten Unterrichtstages die Einführung der neuen Technik, die Einrichtung der Software und Accounts. In weiteren Schritten wird die Online-Gesetzes-Sammlung zur Verfügung gestellt werden. Die Resonanz der Teilnehmenden und Dozierenden ist sehr positiv und wir sind gespannt auf die weitere Entwicklung der digitalen Klasse.

Nachdem Anfang September zunächst in Münster eine digitale Klasse gestartet ist, nahm kurze Zeit später auch am Standort Bielefeld der Lehrgang B 19 BI 2 den digitalen Unterrichtsbetrieb am Studieninstitut auf. Sowohl bei den Teilnehmenden als auch bei den Dozierenden sind die ersten Erfahrungen und Rückmeldungen sehr erfreulich. Das digitale Lehren und Lernen eröffnet ganze neue Wege die Ausbildung zu gestalten, ohne die eigentlichen Lehrziele zu vernachlässigen. Angefangen bei der Möglichkeit Dokumente zwischen den Tablets direkt zu versenden, über eine digitale Gesetzessammlung bis hin zu der Nutzung von Lern-Apps oder ganzen Moodle-Selbstlerneinheiten, sind der Kreativität des Lehrens und Lernens keine Grenzen gesetzt. Sollte dieses Projekt weiterhin so positiv angenommen werden, wird sicherlich eine Ausdehnung auf weitere Lehrgänge nur noch eine Frage der Zeit sein.

Azubi-Kommunal - Homepage in neuem Design

Azubi-Film wieder im Kino!

Seit dem 30. Mai 2019 heißt es in wieder in vielen Kinosälen im Institutsgebiet: „Bist du auch dabei deine Zukunft zu gestalten? Über 40 verschiedene Berufe findest du auf www.azubi-kommunal.de. Du kannst mehr bewegen, als du denkst!“

Kommunalverfassungsrecht live!

„Kommunalverfassungsrecht live!“ Das war das Unterrichtsmotto für 17 Teilnehmende des „VL II 55 Quer“.

Kurz vor den Herbstferien hat unser Dozent Jürgen Kupferschmidt den Besuch einer Ratssitzung im historischen Rathaus Münster organisiert.

Exkursion zum Thema „Digitalisierung“

Am 20. September 2018 fand für den Lehrgang B 18 BI 1 zusammen mit der Dozentin Luba Spies eine eintägige Exkursion nach Paderborn statt.

Zunächst besuchten die Teilnehmenden das HNF-Museumsforum. Dort hörten Sie einen Vortrag zum Thema „Vom PC zur digitalen Welt“ und hatten im Anschluss die Gelegenheit, sich selbst in der IT-Welt auszuprobieren.

Im Anschluss erklärte Frau Boschin-Heinz, CDO und Leitung der Stabstelle Digitalisierung bei der Stadt Paderborn, mit welchen Projekten die Stadt Paderborn in Zusammenarbeit mit anderen Kommunalverwaltungen, u.a. auch der Stadt Bielefeld sowie den Hochschulen und IT-Unternehmen die Digitalisierung vorantreibt und welche Möglichkeiten eine Smart City für die Einwohner und Einwohnerinnen bietet.