Sie sind hier:  FortbildungVeranstaltungenAlle Termine

An den Speichern 10
48157 Münster
0251 26597-0
fortbildung@stiwl.de

Alle Termine

Fortbildung

vorheriges Seminar | nächstes Seminar | zu den Suchergebnissenn

R52022

Wohngeld - spezielle Probleme bei Leistungsbewilligung und Neuentscheidung von Amts wegen

Zielgruppe

Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Wohngeldbehörden (einschließlich Führungskräfte), Widerspruchs-, Fachaufsichts- und Rechnungsprüfungsbehörden

Vorkenntnisse

oder vergleichbare Kenntnisse

Ihr Gewinn

Bei der Prüfung von Wohngeldanträgen muss bereits im Zeitpunkt der Antragstellung prognostiziert werden, wie die Verhältnisse im Bewilligungszeitraum sein werden. Ähnliches gilt auch, wenn die Wohngeldbehörde erst mit einer längeren Zeitverzögerung Kenntnis von Änderungen bekommt, die zu einem Wegfall oder einer Verringerung des Wohngelds führen. Hierbei entstehen praktische Schwierigkeiten, weil sich die Antragsverfahren teilweise lange hinziehen und sich die Verhältnisse zwischenzeitlich ändern. Die Folge ist eine oftmals kleinteilige Berechnung für vergangene Zeiträume.

Trotz umfangreicher Vollzugshinweise in der Wohngeld-Verwaltungsvorschrift 2017 bleiben Entscheidungen über einen Wohngeldantrag und die Neuentscheidung von Amts wegen oft schwierig. Hierfür sind umfassende Kenntnisse über §§ 24, 25 und 27 Wohngeldgesetz (WoGG) nötig.

Der Dozent erläutert Ihnen die Prinzipien der Entscheidung über den Wohngeldantrag und bespricht, wie Sie mit möglichen Änderungen des Anspruchs im laufenden wie abgelaufenen Bewilligungszeitraum verfahren sollten. Diskutieren und erörtern Sie gemeinsam Ihre Fragen und Fälle aus der Praxis.

Lassen Sie sich dieses Spezialseminar nicht entgehen!         

Inhalte
  • Sachverhaltsermittlung im Überblick
    • Bedeutung des automatisierten Datenabgleichs
    • Auskunfts-, Mitwirkungs- und Mitteilungspflichten
    • Amtshilfe
  • Prognoseprinzip
    • Belastbarkeit der Entscheidungsgrundlagen
    • Nichteintreten der Prognose versus rechtswidrige Prognose
    • Änderungen zwischen Antragstellung und Bekanntgabe des Bescheids
    • Ausnahmen vom Prognoseprinzip
  • Neuentscheidung von Amts wegen
    • Abgrenzung zur Rücknahme nach § 45 SGB X
    • Änderung der Berechnungsgrößen
    • Dauerhaftigkeit der Änderung
    • Wegfall und Verringerung des Wohngelds
    • Fiktiver Zeitpunkt der Antragstellung
    • Bewilligungszeitraum
    • Anwendung auf abgelaufene Bewilligungszeiträume
  • Fachaufsicht und Widerspruchsbearbeitung
  • Ihre Fragen und Fälle
Bitte mitbringen

Wohngeldgesetz (WoGG), Wohngeldverordnung (WoGV), Wohngeld-Verwaltungsvorschrift 2017 (WoGVwV 2017) sowie SGB I und SGB X

Das sagen unsere Teilnehmenden
  • gut verständlich erläutert
  • Gut war: der Dozent
  • individuelle Falllösungen möglich
  • viele Praxisbeispiele!

Termine und Anmeldung

08.11.2022
09:00 - 16:00 Uhr

keine Anmeldung möglich

Meldestichtag

11.10.2022

Ort

Münster

Dauer

1,0 Tag

Leitung

Dr. Frank Hinrichs 

Preis