Sie sind hier:  FortbildungVeranstaltungenAlle Termine

An den Speichern 10
48157 Münster
0251 26597-0
fortbildung@stiwl.de

Alle Termine

Fortbildung

vorheriges Seminar | nächstes Seminar | zu den Suchergebnissenn

V10323

Handel mit artgeschützen Tieren und Pflanzen - Grundlagen

Zielgruppe

Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Unteren Naturschutzbehörden

Ihr Gewinn

Der illegale Wildtier- und Pflanzenhandel zählt zu den größten kriminellen Aktivitäten weltweit. Deutschland ist dabei einer der wichtigsten Handels- und Absatzmärkte. Nur durch konsequentes behördliches Handeln kann der internationale illegale Wildtier- und Pflanzenhandel effektiv bekämpft werden.

In diesem Seminar erfahren Sie rechtliche Grundlagen des Handelsartenchutzes. Die Dozentin verschafft Ihnen einen Überblick über nationale und internationale Vorschriften des Artenschutzrechts, die Sie im Zusammenhang mit Verwaltungs- und Ordnungsrecht in der Praxis anwenden.

Das Seminar bietet Ihnen auch die Gelegenheit, sich mit der Dozentin und anderen Teilnehmenden auszutauschen. Seien Sie dabei und nutzen die Möglichkeit, sich eine gute Basis zu verschaffen, um zukünftig für "exotische" Fälle gewappnet zu sein.

Inhalte
  • Einführung in das Thema
  • Begriffe und Systematik:
    • Schutzstatus

    • Zugriff, Besitz, Vermarktung

    • Ausnahmen vom Besitz-/Vermarktungsverbot

  • Meldepflicht und Kennzeichnung
  • Beschlagnahme, Einziehung, Verwertung (objektives Verfahren)
  • Verwaltungs-/Ordnungsrecht in Artenschutzverfahren
  • Ahndung (Bußgeld-/Strafvorschriften)
  • Verbindung zum Jagd-/Tierschutzrecht
  • einschlägige Internetadressen
  • Beispiele aus der Praxis
Bitte mitbringen

Bundesnaturschutzgesetz;EG-VO338/97;BArtSchV;Vogelschutzrichtlinie;FFH-Richtlinie;Bundeswildschutzverordnung;Verwaltungsverfahrensgesetz;Ordnungsbehördengesetz

Termine und Anmeldung

14.03.2023
09:00 - 16:00 Uhr

Zur Anmeldung

Meldestichtag

14.02.2023

Ort

Münster

Dauer

1,0 Tag

Leitung

Sabine Trienke 

Preis

160,00 €