Sie sind hier:  FortbildungVeranstaltungenAlle Termine

An den Speichern 10
48157 Münster
0251 26597-0
fortbildung@stiwl.de

Alle Termine

Fortbildung 2021

L53421

Wohngeld - von A wie Antragsberatung bis Z wie Zahlungseingang überzahlter Leistungen

Zielgruppe

Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Wohngeldbehörden  (einschließlich Leitungen), Fachaufsichts-, Widerspruchs- und Rechnungsprüfungsbehörden

Ihr Gewinn

Für die erfolgreiche Sachbeareitung reicht es nicht, sich mit der Wohngeldsoftware vertraut zu machen - Sie sollten unbedingt auch die anzuwendenden Rechts- und Verwaltungsvorschriften kennen- und anzuwenden lernen.

Dieses Seminar führt Sie buchstäblich von A wie Antragsberatung bis Z wie Zahlungseingang in die Grundbegriffe des Wohngeldrechts ein. Es ist wichtig für Sie, sich in den Rechts- und Verwaltungsvorschriften leicht zurechtfinden, um auch in zunächst undurchsichtig erscheinenden Fällen selbstständig und zügig zu einer rechtssicheren Lösung zu kommen. Gleichzeitig richtet sich das Seminar auch an Beschäftigte, die nicht ausschließlich für Wohngeld zuständig sind und sich einen Überblick über dieses – sich von anderen Sozialleistungsbereichen unterscheidende – Rechtsgebiet verschaffen möchten.

Der erfahrene Dozent erklärt sowohl das Bewilligungsverfahren – von A wie Antragsberatung bis Z wie Zuschussgewährung – als auch das Rückabwicklungsverfahren – von A wie Aufhebung bis Z wie Zahlungseingang – in Grundzügen. Gemeinsam hinterfragen Sie auch an der ein oder anderen Stelle die alt hergebrachte Verwaltungspraxis, um das Verfahren auf der Basis der aktuellen Vorschriften zu verschlanken.

Sowohl im Bewilligungsverfahren als auch im Rückabwicklungsverfahren sind nicht nur die Regelungen des Wohngeldgesetzes, der Wohngeldverordnung und der Wohngeld-Verwaltungsvorschrift, sondern auch viele allgemeine Verfahrensvorschriften des SGB I und SGB X zu beachten. Auskunfts- und Mitwirkungspflichten sowie die Amtshilfe sind für beide Verfahren relevant.

Der Vollzug des Wohngeldrechts ist nicht so schwierig, wie viele Kolleginnen und Kollegen glauben – oftmals fehlt vor Ort lediglich die Entscheidungsfreude. Machen Sie sich deshalb hier fit für die tägliche Praxis!

Inhalte

Grundprinzipien des Wohngeldrechts

  • Wohngeld als Wohnkostensubvention
  • Mietenstufen, Miethöchstbeträge, Beträge zur Entlastung bei den Heizkosten

Wohnraum und Wohngeldberechtigung

  • Wohnraumeigenschaft gemäß § 2 WoGG
  • Wohngeldberechtigung gemäß § 3 WoGG

Bewilligungsverfahren

  • Wirkung eines Antrags nach § 22 WoGG bzw. § 27 Abs. 1 WoGG
  • Auskunfts-, Angabe- und Mitwirkungspflichten
  • Amtshilfe

Berechnungsgrößen im Überblick

  • Haushaltsmitgliedschaft
  • Miete und Belastung
  • Einkommen

Wohngeldrechtliche Besonderheiten

  • Prognoseprinzip
  • Plausibilitätsprüfung

Ablehnungsgründe

  • Ablehnung wegen Wohngeldausschluss
  • Ablehnung wegen fehlendem Wohngeldanspruch
  • Ablehnung nach den Grundsätzen der materiellen Beweislast

Rückabwicklungsverfahren

  • Rücknahme nach Maßgabe des § 45 SGB X
  • Aufhebung und Neuentscheidung von Amts wegen nach Maßgabe des § 27 Abs. 2 WoGG
  • Feststellung der Unwirksamkeit gemäß § 28 Abs. 1 und 3 WoGG
  • Aufhebung gemäß § 28 Abs. 2 WoGG

Rückforderung zu erstattenden Wohngelds

  • Rückforderung gemäß § 50 Abs. 1 SGB X
  • Rückforderung gemäß § 50 Abs. 2 SGB X
  • Zahlungsaufforderung zur Forderungsdurchsetzung

Rückerlangung zu erstattenden Wohngelds

  • Aufrechnung und Verrechnung
  • Gesamtschuldnerische Haftung
  • Stundung, Niederschlagung, Erlass

Bitte mitbringen

Wohngeldgesetz, Wohngeldverordnung, Wohngeld-Verwaltungsvorschrift 2017, SGB I und SGB X

Termine und Anmeldung

10.05.2021, 09:00-16:00 Uhr
11.05.2021, 09:00-16:00 Uhr

keine Anmeldung möglich

Meldestichtag

 

Ort

Hagen

Dauer

2,0 Tage

Leitung

Dr. Frank Hinrichs 

Preis

Termin unpassend? Keine Anmeldung möglich? Tragen Sie sich in unsere Interessentenliste ein!