Sie sind hier:  FortbildungVeranstaltungenAlle Termine

An den Speichern 10
48157 Münster
0251 26597-0
fortbildung@stiwl.de

Alle Termine

Fortbildung 2021

M42021

Ansprüche nach § 7 UVG durchsetzen - Verbraucherinsolvenz- und Restschuldbefreiungsverfahren

Zielgruppe

Fachkräfte in den Unterhaltsvorschusskassen, die die Heranziehung des barunterhaltspflichtigen Elternteils bearbeiten. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich.

Ihr Gewinn

Für den Unterhaltsanspruch gelten besondere Regelungen, und zwar sowohl im Insolvenz- als auch im Restschuldbefreiungsverfahren. Deshalb ist es für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in den Unterhaltsabteilungen und Unterhaltsvorschusskassen von Bedeutung, Sicherheit bei der Bearbeitung von Forderungen mit insolventen Schuldnern zu erhalten.

Der Dozent bespricht ausführlich den Ablauf des Verfahrens bis zur Erteilung der Restschuldbefreiung.Die Möglichkeiten der Versagung der Restschuldbefreiung, die Vollstreckungsmöglichkeiten während des Verfahrens, die Aufrechnung sowie die Probleme in der täglichen Praxis werden detailliert aufgezeigt.

Zu dem Seminar gehört ein ausführliches Skript. Ihre Fragen greift der Dozent gern auf und behandeln sie noch im Seminar.

Die Thematik wird in vier Teilen vermittelt (siehe unsere Empfehlung). Es ist möglich, die einzelnen Seminare getrennt zu buchen.

Inhalte

  • Einführung in das Insolvenzverfahren
    • Abgrenzung des Regelinsolvenzverfahrens vom Verbraucherinsolvenzverfahren
    • Ablauf des Verbraucherinsolvenzverfahrens
    • Anmeldung der Forderung (Unterhaltsrückstand)
    • Von der Restschuldbefreiung ausgenommene Forderungen
    • Insolvenzmasse
    • Obliegenheiten des Insolvenzschuldners
  • Wohlverhaltensphase
    • Obliegenheiten
    • Versagungsanträge
  • Unterhaltsforderungen im Restschuldbefreiungsverfahren
    • Neugläubiger
    • Zwangsvollstreckungsmaßnahmen
    • Aufrechnungen nach § 226 AO
    • Unterhaltsforderungen als ausgenommene Forderungen nach § 302 InsO
  • Zwangsvollstreckung im Insolvenz- und Restschuldbefreiungsverfahren
    • Einzelzwangsvollstreckung
    • Sicherungsmaßnahmen
    • Rückschlagsperre
    • Anfechtung und inkongruente Deckung
    • Besonderheiten bei der Lohnpfändung
  • Aktuelle Rechtsprechung, Besprechung von Fällen und Diskussion

Das sagen unsere Teilnehmenden

  • Neue Erkenntnisse, hervorragendes Eingehen auf Fragen, hohe Fach- und Lehrkompetenz
  • Gut war die Praxisbezogenheit

Termine und Anmeldung

Meldestichtag

18.11.2021

Ort

Münster-Coerde

Leitung

Oliver Endlein 

Preis

190,00 €

Termin unpassend? Keine Anmeldung möglich? Tragen Sie sich in unsere Interessentenliste ein!